190415_Rathaus_Ostern_klein.jpeg
Oste-Demmer16.jpeg
EitzmhlenWassermhle01a.jpeg
GemischtwarenLemkauBirkenstock.jpeg
selsingenrathaus.jpeg - copy
DSC_0192.jpeg
DSC05002.jpeg
IMG_1305.jpeg
1K3A5601winterlicherWeginsKnigsmoor.jpeg
previous arrow
next arrow

Zurzeit gibt es in der Gemeinde Selsingen in verschiedenen Bereichen aufgrund von Kabelschäden und Eindringen von Feuchtigkeit Störungen der Straßenbeleuchtung.

Mit der Fehlersuche und Fehlerbehebung wurde eine Elektro-Fachfirma beauftragt.

Es ist soweit – der KOMPASS Buchverlag hat den BILDBAND Wanderbares Deutschland neu herausgebracht und auch die Qualitätswanderwege sind mit dabei im fast 400 Seiten umfassenden Bildband.

Die NORDPFADE-Region ist die nordwestliches Wanderregion mit Qualität in ganz Deutschland, weshalbt der Verlag bei seiner Präsentation auch immer mit den NORDPFADEN anfängt. Neben einer umfassenden Präsentation der NP-Region als Ganzes und der fünf Qualitätswanderwege im speziellen haben auch insgesamt 9 "Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland" noch eine separate Präsentation bzw. als Koop-Partner „Tischlein Deck Dich“ ihren Weg in den Bildband gefunden.

Der Bildband wird für 40,00 € im Buchhandel angeboten und ist perfekt für alle Wanderfreunde.

Weitere Informationen zu den Nordpfaden und den Gastgebern finden Sie unter www.nordwaerts.de

Wir freuen uns, Ihnen die neue Broschüre mit allen wichtigen Informationen rund um die Samtgemeinde Selsingen vorstellen zu dürfen. 
  
Die Bürgerinformationsbroschüre können Sie ganz bequem unter folgendem Link durchblättern:
 
 
 In Kürze werden Sie diese aber auch bei sich im Briefkasten finden.

Im September konnte der Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V. zwei neue Aktiv-Image-Filme mit einer entsprechenden Lütten-Story zu unserer Urlaubs- und Freizeitregion fertigstellen.

Die Lütten-Story und die Filme finden Sie unter: https://www.nordwaerts.de/region-der-liebe/genussmomente/alex-auf-film-safari/

 

Der Internetauftritt des Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V. wurde komplett erneuert und ist zukünftig unter www.nordwaerts.de zu finden.

Infos zur URLAUBs- und FREIZEITregion Landkreis Rotenburg (Wümme) wie NORDPFADE-Wanderwege und Radrouten, Sehenswertes und Ausflugstipps, Gastronomie und Unterkünfte,
Veranstaltungen sowie spannende Geschichten, Insider-Tipps und Service-Angebote finden Sie auf dem Portal www.nordwaerts.de.

Aufgrund von Beschädigungen der Kabel kommt es aktuell zu Ausfällen der Straßenbeleuchtung in Teilen der Gemeinde Selsingen.

Betroffen sind die Bahnhofstraße ab Bahnübergang in Richtung Hauptstraße, die Feldstraße, die Auerbachstraße, die Bachstraße und Teile der Straße Im Sol. Ebenfalls betroffen ist der Vogtländer Ring.

Die Ursache wurde bereits ausfindig gemacht und die Störung wird zeitnah behoben.

Unter https://www.lk-row.de/ukraine hat der Landkreis Rotenburg (Wümme) Fragen und Antworten sowie allgemeine Informationen zur Ukraine gesammelt. 

Hier finden Sie unter anderem Informationen zur Unterbringung von Flüchtlingen sowie zu Sozialleistungen, Arbeit, etc.

 

Informationen für Grundstückseigentümer/innen

Aufgrund der Grundsteuerreform ist jede Eigentümerin und jeder Eigentümer eines bebauten oder unbebauten Grundstücks verpflichtet, eine Feststellungserklärung elektronisch beim zuständigen Finanzamt einzureichen.

Über www.elster.de steht Ihnen ab dem 01.07.2022 die kostenlose Möglichkeit der elektronischen Erklärungsabgabe zur Verfügung. Hierfür benötigen Sie ein Benutzerkonto. Sofern Sie noch kein entsprechendes Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses bereits jetzt unter www.elster.de beantragen. Sollten Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, welches Sie z. B. für Ihre Einkommensteuererklärung benutzen, können Sie dieses auch für die Grundsteuer verwenden.

Die Feststellungserklärung ist bis zum 31.10.2022 beim zuständigen Finanzamt einzureichen.

Seit Beginn der laufenden Förderperiode 2014 konnten in der Börde Oste-Wörpe bereits über 2,2 Mio. € Fördermittel im Rahmen des Entwicklungsprozesses „Integrierte ländliche Entwicklung“ (ILE) gebunden bzw. investiert werden. Mit der Fortschreibung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes aus dem Jahr 2014, strebt die Region die Aufnahme in das LEADER Programm für die EU-Förderperiode 2023 - 2027 an.
 
Das Land Niedersachsen möchte das Maßnahmenprogramm LEADER der Europäischen Union möglichst flächendeckend einführen. Es soll ein Förderinstrument zur langfristigen wie nachhaltigen Weiterentwicklung und Stabilisierung der Lebensgrundlagen im ländlichen Raum sein. Dabei sollen ökonomische, ökologische, soziale, kulturelle, infrastrukturelle, aber auch baukulturelle Bedingungen der einzelnen Regionen berücksichtigt werden.
 

Erstellung eines Regionalen Entwicklungskonzeptes (REK) für die Aufnahme in das LEADER-Programm des Landes Niedersachsen

Seit Beginn der laufenden Förderperiode 2014 konnten in der Börde Oste-Wörpe bereits über 2,2 Mio. € Fördermittel im Rahmen des Entwicklungsprozesses „Integrierte ländliche Entwicklung“ (ILE) gebunden bzw. investiert werden. Mit der Fortschreibung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes aus dem Jahr 2014, strebt die Region die Aufnahme in das LEADER Programm für die EU-Förderperiode 2023 - 2027 an.

Das Land Niedersachsen möchte das Maßnahmenprogramm LEADER der Europäischen Union möglichst flächendeckend einführen. Es soll ein Förderinstrument zur langfristigen wie nachhaltigen Weiterentwicklung und Stabilisierung der Lebensgrundlagen im ländlichen Raum sein. Dabei sollen ökonomische, ökologische, soziale, kulturelle, infrastrukturelle, aber auch baukulturelle Bedingungen der einzelnen Regionen berücksichtigt werden.

Die Region Börde Oste-Wörpe setzt damit ihre erfolgreiche Arbeit fort.

Seit Beginn der laufenden Förderperiode 2014 konnten in der Börde Oste-Wörpe bereits über 2,2 Mio. € Fördermittel im Rahmen des Entwicklungsprozesses „Integrierte ländliche Entwicklung“ (ILE) gebunden bzw. investiert werden.

Das Land Niedersachsen möchte nun das Maßnahmenprogramm der Europäischen Union LEADER möglichst flächendeckend einführen. Es soll ein Förderinstrument zur langfristigen wie nachhaltigen Weiterentwicklung und Stabilisierung der Lebens-grundlagen im ländlichen Raum sein. Dabei sollen ökonomische, ökologische, soziale, kulturelle, infrastrukturelle, aber auch baukulturelle Bedingungen der einzelnen Regionen berücksichtigt werden.

Der Selsinger Samtgemeindebürgermeister Gerhard Kahrs hatte am Mittwoch beim Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer in der Fallschirmjäger Kaserne in Seedorf die Ehre, beim Gelöbnis für Rekruten der Bundeswehr zu sprechen. Dabei verdeutlichte er – wie Generalinspekteur Eberhard Zorn – den Ernst des Dienstes in Uniform.

In den letzten Wochen wurde eine stark gestiegene Zahl an Wanderbegeisterten auf den Nordpfaden festgestellt. Insbesondere der Startpunkt des Nordpfad Ostetal in Granstedt wurde von sehr vielen Wanderern angefahren, wodurch die vorhandenen Parkplätze nicht ausreichten.

Ich möchte deshalb darauf hinweisen, dass auch in Ober Ochtenhausen ein Startpunkt für den Nordpfad Ostetal vorhanden ist und dieser gerne genutzt werden darf und insbesondere darum bitten, keine Zufahrten zu landwirtschaftlich genutzten Flächen durch parkende Autos zu blockieren.

Weiterhin möchte ich darum bitten, rücksichtsvoll zu wandern und einige Hinweise zu beachten:

Bürgerbeteiligung zur Entwicklung zentraler Ortskerne in den Samtgemeinden Selsingen, Sittensen, Tarmstedt und Zeven gestartet
Wie sollen sich die Ortskerne weiterentwickeln, damit sie lebendige Zentren in unseren Samtgemeinden und für unsere Region bleiben. Wie sollen die Ortskerne in Zukunft aussehen? Welche Einrichtungen der Daseinsvorsorge fehlen? Wie können wir die Erreichbarkeit verbessern? Wie gehen wir mit Leerständen um? Wie kann die Aufenthaltsqualität verbessert werden?

Die Gemeinde Farven ist am Erwerb von Grün- und Ackerland, ggf. auch Wald und Unland interessiert.
Die Flächen können auch außerhalb der Gemeinde Farven liegen und sollen insbesondere als Flächen für Ausgleichsmaßnahmen oder als Tauschfläche verwendet werden.

Interessierte Grundstückseigentümer können sich schriftlich, mündlich oder telefonisch bei der Gemeinde Farven melden. Meldungen werden vertraulich behandelt.

 

Gemeinde Farven, Steinberg 1, 27446 Farven
Tel.: 04762/1018
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gemeinsame Bekanntmachung
Widerspruchsrecht nach dem Bundesmeldegesetz

Das Bundesmeldegesetz räumt dem Bürger die Möglichkeit ein, in bestimmten Fällen der Übermittlung von Daten ohne Angabe von Gründen zu widersprechen. Dabei handelt es sich um Datenübermittlungsangaben:

• an das Bundesamt für Personalmanagement nach dem Soldatengesetz,
• an öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften für Familienangehörige, die nicht derselben oder keiner öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft angehören; dies gilt nicht für die Mitteilung, dass der Ehegatte einer anderen oder keiner öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft angehört,
• an Parteien, Wählergruppen und Träger von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen zu parlamentarischen und kommunalen Vertretungskörperschaften, Volks- und Bürgerbegehren sowie Volksentscheiden,
• an Mandatsträger, Presse und Rundfunk über Alters- und Ehejubiläen,
• an Adressbuchverlage.

Wenn ein Einwohner von diesem Widerspruchsrecht Gebrauch machen will, muss er dies der Meldebehörde mitteilen, sofern dies noch nicht geschehen ist.

Im Oktober 2020, die Hauptverwaltungsbeamten der


Stadt Bremervörde
Samtgemeinde Geestequelle
Samtgemeinde Selsingen
Gemeinde Gnarrenburg

Egal, ob Urlaub oder Tagesausflug - wer Erholung in der Natur und einen Ort für Müßiggang sucht, wird im Landkreis Rotenburg (Wümme) garantiert fündig. Denn die Region zwischen den Metropolen Hamburg und Bremen ist für Entschleunigung, landschaftliche Vielfalt, idyllische Bauerndörfer und ein gutes Netz an Freizeitaktivitäten bekannt und beliebt.

Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sind in den Sommerferien viel weniger Menschen verreist. Das bietet aber auch die Chance, einmal die eigene Region besser kennen zu lernen. Denn meist liegt das Gute direkt vor der eigenen Haustür. Man muss es nur finden!

Der Feuerwehrbedarfsplan der Samtgemeinde Selsingen kann ab sofort online eingesehen werden.

Der Feuerwehrbedarfsplan wurde vom Ing.-Büro Fennen unter Beteiligung der Feuerwehren und der AG Feuerwehrbedarfsplan erarbeitet. Der Plan stellt ein Gutachten dar und gibt Empfehlungen für zukünftige Maßnahmen.

Die Ortsmitte von Selsingen wurde 2018 in das Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ aufgenommen und als Sanierungsgebiet förmlich festgelegt. Erste Maßnahmen befinden sich bereits in der Umsetzung. Im Rahmen der vorangegangenen Konzepte "Integriertes energetisches Quartierskonzept" und "Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept" wurde für die Gemeinde Selsingen das Leitbild "Selsingen für Jung und Alt lebenswert gestalten" mit verschiedenen Aspekten aufgestellt.

Übergeordnetes Ziel für die Zentrumsentwicklung im Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" ist die Stärkung des Ortskerns als zentraler Versorgungsbereich. Die Gemeinde Selsingen hat das Büro Cappel und Kranzhoff aus Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsplanungsbüro SHP aus Hannover mit der Erarbeitung eines städtebaulichen Rahmenplanes mit verkehrsplanerischer Vertiefung für das Sanierungsgebiet Selsingen-Mitte beauftragt, der die weitere Entwicklung des Ortszentrums vorgeben soll. Gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe der Gemeinde wurden Ideen entwickelt und ein Rahmenplan erstellt.

Im Zuge der Pandemiebekämpfung haben viele Bürgerämter die Sprechzeiten reduziert und darum gebeten, Behörden- Angelegenheiten wenn möglich online zu erledigen oder zu verschieben. Sollte Ihr alter Personalausweis in den nächsten Wochen ablaufen, weist das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat darauf hin, dass Sie der Ausweispflicht auch durch den Besitz eines gültigen Reisepasses nachkommen können.

SG Wappen
Adresse

Samtgemeinde Selsingen
Hauptstr. 30
27446 Selsingen

Kontakt

Tel.: 04284 - 9307-0
Fax: 04284 - 9307-555
samtgemeinde@selsingen.de

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr
Do. 14.00 - 18.00 Uhr