Arrow
Arrow
Slider

Die Gemeinde Selsingen plant die Entsorgung und Sanierung einer momentan gesicherten dioxinbelasteten Kieselrot-Laufbahn (belastete Kupferschlacke) auf dem ehemaligen Sportplatz in Selsingen. Ende 1992 bis Anfang 1993 wurde die Kupferschlacke zum Zwecke der Langzeitsicherung mit Folie eingedeckt und an Ort und Stelle gelagert.

Die Wessling GmbH aus Hamburg wurde diesbezüglich beauftragt, einen Sanierungsplan mit Kostenschätzung zu erstellen. Dieser Sanierungsfahrplan war Grundlage für die Ausschreibung der entsprechenden Arbeiten für den Aushub und die Abfuhr des vorhandenen Kieselrotbodens und deren fachgerechte Entsorgung sowie der Verfüllung der Brachfläche mit Füll- und Mutterboden. Anschließend soll die Fläche für Sport-, Feuerwehr- und Gemeinbedarfszwecke zur Verfügung stehen. Die Arbeiten vor Ort werden in Kürze durch Mitarbeiter der Firma Bauer Resources GmbH aus Schrobenhausen beginnen.

Dieses Projekt wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung über die NBank Hannover gefördert. Gemäß der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Sanierung von verschmutzten Flächen (Förderrichtlinie Brachflächenrecycling) wurde der Gemeinde Selsingen eine Zuwendung in Höhe von 75 % der zuwendungsfähigen Ausgaben in Form einer Anteilsfinanzierung als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt. Die Mittel werden zu 60 % aus EFRE-Mitteln und zu 15 % aus Landesmitteln zur Verfügung gestellt.

 

SG Wappen
Adresse

Samtgemeinde Selsingen
Hauptstr. 30
27446 Selsingen

Kontakt

Tel.: 04284 - 9307-0
Fax: 04284 - 9307-555
samtgemeinde@selsingen.de

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr
Do. 14.00 - 18.00 Uhr