Selsingen investiert Millionen

Rund 1,7 Millionen Euro für Schmutzwassereinrichtungen, 1,6 Millionen Euro für den Schulbereich, 1,5 Millionen Euro für den Bau eines neuen Rathauses, jeweils über 300.000 Euro für den Feuerschutz und die Breitbandverkabelung sowie anderes mehr: Die Samtgemeinde Selsingen investiert in diesem Jahr insgesamt rund 5,9 Millionen Euro. Das sieht der Haushaltsplan vor, den der Rat am Dienstagabend einstimmig verabschiedete.

Aus der Sicht des Finanzausschussvorsitzenden und CDU-Fraktionssprechers Thomas Czekalla aus Rhade ist der Etat – trotz einer damit verbundenen Neuverschuldung in Höhe von 2,7 Millionen Euro – als „noch gut“ zu bewerten. Die Verbindlichkeiten wachsen somit im Laufe des Jahres voraussichtlich auf insgesamt rund 7 Millionen Euro.

 

Zur Finanzierung der gesamten Investitionen ist eine Kreditaufnahme, besagte 2,7 Millionen Euro, vorgesehen, „damit die Liquidität der Samtgemeinde auch in den Folgejahren erhalten bleibt“. Die Kreditaufnahme solle aufgrund der derzeit günstigen Zinsen bereits in diesem Jahr erfolgen und die Rücklage für aufgeteilte Investitionen in 2013 verbleiben. Insgesamt lasse ihn der Haushalt optimistisch in die nähere Zukunft blicken – „auch wenn mit der Erweiterung der Abwasserbeseitigung in den nächsten Jahren große laufende Kosten auf uns zukommen werden“.

 

Thomas Czekalla erinnerte an den Beginn der Beratungen. Der Etat habe im Entwurf bei den laufenden Einnahmen und Ausgaben ein Plus von 171 000 Euro ausgewiesen, was die Kommunalpolitiker dazu veranlasst habe, viele aufgeschobene Maßnahmen aus den Vorjahren nun „einfach mal zum Abschluss bringen zu wollen“.

 

Angesichts vieler geplanter Baumaßnahmen, etwa des Rathauses, des Schmutzwasserkanals in mehreren Dörfern, einer Mensa für die Heinrich-Behnken-Schule und der weiteren energetischen Sanierung derselben, seien manche Vorhaben auf zwei Jahre verteilt worden. In diesem Zusammenhang sprach der Redner den Mitarbeitern der Verwaltung seinen Dank aus, die zum Teil an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gingen.

 

Thomas Czekalla erwähnte auch, dass die Samtgemeinde den Schulen Mittel für eine FSJ-Kraft (Freiwilliges Soziales Jahr) sowie einen Sozialpädagogen zur Verfügung stelle – derzeit noch mit einem Sperrvermerk im Etat versehen, „weil die letzten Beratungen noch nicht zum Abschluss gekommen sind“.

 

Letztlich könnten der Überschussrücklage im Ergebnishaushalt 147 000 Euro zugeführt werden. Und mit den Investitionen in Höhe von rund 5,9 Millionen Euro leite die Samtgemeinde nach Ansicht Czekallas „einen enormen Beitrag zur Wirtschaftsförderung und für die Sicherheit von Arbeitsplätzen in Handwerksbetrieben“.

 

Der Verwaltung und den anderen Fraktionen dankte er für eine konstruktive, faire und offene Zusammenarbeit. Dem schloss sich Christian Winsemann als Sprecher der SPD-Fraktion uneingeschränkt an, der angesichts der Investitionen betonte: „Es wird viel getan.“ Zugleich appellierte er an seine Ratskollegen, „weiterhin sparsam zu wirtschaften“.

 

Nachdem Samtgemeindebürgermeister Hans-Hinrich Pape mitgeteilt hatte, dass die Baugenehmigung für das geplante neue Rathaus in Selsingen erteilt sei und der Baubeginn im Sommer erfolgen solle, versprach CDU-Mann Ulrich Mehrkens aus Farven den Mitarbeitern der Verwaltung „schöne, offene und helle Büros“.

 

Er freue sich, wenn die Mitarbeiter ihren Elan mit ins neue Gebäude nehmen. Von dem neuen Rathaus verspricht sich Ulrich Mehrkens zudem einen ersten Schritt zu mehr Attraktivität für den Kernort Selsingen, denn daran gelte es zu arbeiten.

 

Artikel der Zevener Zeitung (Lutz Hilken) vom 26.04.2012

 

 

Samtgemeinde Selsingen

Hauptstr. 30
27446 Selsingen
Tel.: 04284 - 9307-0
Fax: 04284 - 9307-555

samtgemeinde@selsingen.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.  8.00 - 12.00 Uhr

Do.       14.00 - 18.00 Uhr

 

Hier sehen Sie unseren

Verwaltungsgliederungsplan

Gleichstellungs-beauftragte

Hannelore Brünjes

Tel.: 04284 / 1308

gleichstellung@selsingen.de

Demografiegutachten

Das aktuelle Gesamtgutachten und die Kurzfassung finden Sie hier

Einzelhandelskonzept

Der Rat der Gemeinde Selsingen hat das Einzelhandelskonzept in seiner Sitzung am 18.09.2013 als städtebauliches Entwicklungskonzept beschlossen. Das Konzept soll regelmäßig fortgeschrieben werden.

Einzelhandelskonzept_Selsingen_Endfassun
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Werbegemeinschaft Selsingen

Vergünstigungen für Ehrenamts- und Juleica-Karteninhaber [mehr]