„Zeichen der Zeit erkannt“

Gemeindebrandmeister Helmut Reitmann (links) beförderte Ralf Steffens, Martina Kehn und Bastian Mügge.
Gemeindebrandmeister Helmut Reitmann (links) beförderte Ralf Steffens, Martina Kehn und Bastian Mügge.

Mit einem zünftigen Büfett und mit vielen Gästen feierte die Ortswehr am Sonnabend ihr 125-jähriges Jubiläum im Rahmen eines Kommersabends. Dabei gab es viele Glückwünsche und so manches Geschenk für den neuen Ortsbrandmeister Stephan Krieglsteiner und seine Kameraden.

„Vor 125 Jahren taten sich 25 Bürger zusammen und gründeten die Freiwillige Feuerwehr Selsingen. Sie war die erste im ehemaligen Landkreis Bremervörde.“ Mit diesen Worten fasste Stephan Krieglsteiner den Grund für die Feier zusammen. Dass sich Aufgaben und Ausrüstung seither enorm verändert hätten, betonte die stellvertretende Landrätin Doris Brandt: „Die Feuerwehren sind den Gemeinden und dem Landkreis lieb, aber auch teuer. Aber nur ein gut ausgebildeter Kamerad kann seine Aufgaben wahrnehmen.“

 

Zum Zeitpunkt der Gründung war vieles noch anders, führte Samtgemeindebürgermeister Hans-Hinrich Pape aus. Die erste Handdruckspritze sei von den Kameraden noch selbst bezahlt worden. 1930 besaßen kleinere umliegende Wehren schon Motorspritzen. Selsingen nicht. „Nur unter energischem Druck setzten die Kameraden es durch, dass sie auch eine bekamen – sie legten ihre Röcke vor dem Sitzungszimmer nieder.“ Solcher Argumente bedürfe es heute in der Kommunikation zwischen Wehr und Samtgemeinde zum Glück nicht mehr. Denn: Dass die Wehr die Zeichen der Zeit erkannt habe, zeige sich an der Jugendwehr. Und die Samtgemeinde wisse auch um die Wichtigkeit der freiwilligen Wehren. Deshalb übergaben Hans-Hinrich Pape und Selsingens Bürgermeister Reinhard Aufdemkamp der Wehr ein großes Geschenk: einen Aufsatz für eine Rettungsschere. Hans-Hinrich Pape, bis vor einigen Jahren selbst noch Ortsbrandmeister in Anderlingen, betonte, dass die Aufgaben der Selsinger Wehr sich mit dem Weggang der Niederländer erweitert haben. „Die Niederländer hatten eine Brandweer. Jetzt ist die Feuerwehr direkt verantwortlich für die Kaserne. Das ist eine gewaltige Herausforderung.“

 

„Hilfsbereitschaft und Einsatzbereitschaft sind für uns keine leeren Worte“, so Kreisbrandmeister Jürgen Lemmermann, der die Grüße aller 153 Wehren des Landkreises überbrachte. Der Ausbildungsstand in der Selsinger Wehr sei vorbildlich und die Einsatzbereitschaft hoch, lobte der Kreisbrandmeister die Kameraden.

 

Nach Scheeßel und Zeven sei die Selsinger Wehr im heutigen Landkreis Rotenburg die drittälteste Wehr, erfuhren die Zuhörer vom Kreis-Abschnittsleiter und Kreis-Feuerwehrverbandsvorsitzendem Hans-Jürgen Behnken, der einen Blick zurück wagte und Interessantes ans Licht brachte. 1887 erfand Julius Maggi die bekannte Würzmischung, beim Handel mit England mussten die Deutschen all ihre Produkte mit „made in Germany“ kennzeichnen, damit die Engländer vor der vermeintlich niedrigen Qualität gewarnt seien. Und es regierten Kaiser Wilhelm I und Bismarck. Nach seiner launigen Ansprache ehrte er Hauptfeuerwehrmann Horst Hopp für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Wehr.

 

Gemeindebrandmeister Helmut Reitmann nahm an diesem Abend drei Beförderungen vor. Ralf Steffens wurde zum Hauptlöschmeister befördert, Bastian Mügge zum Oberlöschmeister und Martina Kehn zur Oberlöschmeisterin. Einen Rückblick mit Humor hielt Ehrenbrandmeister Johannes Mooij zu Bildern von Hans-Adolf Müller, der anschließend nach dem offiziellen Teil noch einen alten Film von 1977 zeigte.

 

Artikel und Foto der Zevener Zeitung (rsk) am 12.03.2012.

 

Samtgemeinde Selsingen

Hauptstr. 30
27446 Selsingen
Tel.: 04284 - 9307-0
Fax: 04284 - 9307-555

samtgemeinde@selsingen.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.  8.00 - 12.00 Uhr

Do.       14.00 - 18.00 Uhr

 

Hier sehen Sie unseren

Verwaltungsgliederungsplan

Demografiegutachten

Das aktuelle Gesamtgutachten und die Kurzfassung finden Sie hier

Einzelhandelskonzept

Der Rat der Gemeinde Selsingen hat das Einzelhandelskonzept in seiner Sitzung am 18.09.2013 als städtebauliches Entwicklungskonzept beschlossen. Das Konzept soll regelmäßig fortgeschrieben werden.

Einzelhandelskonzept_Selsingen_Endfassun
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Werbegemeinschaft Selsingen

Vergünstigungen für Ehrenamts- und Juleica-Karteninhaber [mehr]