Samtgemeinde investiert weiter kräftig

Thomas Czekalla
Thomas Czekalla

Millionen für Rathaus- und Kanalbau vorgesehen

 

Die Samtgemeinde Selsingen wird weiterhin kräftig investieren. Nach dem Bau der Grundschul-Pausenhalle und der zentralen Abwasserbeseitigung stehen 2012 erneut große Projekte an: Der Start des Rathausbaus, der Anschluss Deinstedts an die zentrale Abwasserbeseitigung

und der Beginn des Kanalbaus in Anderlingen. Fortgesetzt werden soll die energetische Sanierung der Heinrich-Behnken- Schule. Das geht aus dem Haushaltsplan- Entwurf für 2012 hervor.

 

Um ein paar Zahlen zu nennen:

 

Für den Bau des neuen Selsinger Rathauses sieht der Finanzausschuss in diesem Jahr 1,5 Millionen Euro vor, weitere 2,3 Millionen Euro sollen im kommenden Jahr laut Investitionsprogramm folgen.

 

Für die energetische Sanierung der Heinrich-Behnken-Schule sind in diesem Jahr 550000 Euro vorgesehen. Auch hier ist geplant, in den kommenden Jahren weitere Bauabschnitte mit erheblichem finanziellen Aufwand zu sanieren. Der Bau und die Ausstattung einer Mensa sowie ein Umbau für die Ganztagsbetreuung in der Heinrich-Behnken-Schule stehen im Etat mit jeweils 460000 Euro zu Buche, wobei laut Haushaltsplan in beiden Fällen das Konzept und die Kostenschätzungen derzeit noch offen sind.

 

Zahlreiche vergleichsweise kleinere Ausgaben sind für die Feuerwehren in der Samtgemeinde vorgesehen, etwa für die Ausrüstung, in Form von Zuweisungen an Gemeinden für Fahrzeugboxen oder Geräteräume sowie nicht zuletzt für neue Fahrzeuge. Einen genaueren Blick auf Einnahmen und insbesondere Ausgaben werden die Kommunalpolitiker demnächst in den jeweils zuständigen Fachausschüssen richten. Dem Finanzausschuss oblag es am Montagnachmittag, hier die Richtung vorzugeben. Da sich der so genannte Ergebnishaushalt, der ausgeglichen sein soll, zu Beginn der dreieinhalbstündigen Etatberatungen sogar mit rund 100000 Euro im Plus befand, warnte der Vorsitzende Thomas Czekalla aus Rhade (CDU) vor einer allzu großzügigen Herangehensweise:

 

„Es bedeutet nicht, dass wir aus dem Vollen schöpfen können.“ Die Samtgemeinde schiebe einen

 

Schuldenberg vor sich her und müsse die Ausgaben der kommenden Jahre im Auge behalten. Auch Samtgemeindebürgermeister Hans-Hinrich Pape mahnte einen kritischen Blick auf die Finanzen und Disziplin mit Blick in die Zukunft an. Wie Kämmerer Gerhard Kahrs erläuterte, profitiere die Samtgemeinde von der steigenden Steuerkraft der Gemeinden für die Samtgemeinde-Umlage in Höhe von rund einer Million Euro, was zusätzliche Einnahmen in die Kasse spüle. Zurückzuführen sei dies zum Großteil auf erhebliche Gewerbesteuer-Mehreinnahmen.

 

Die Personalkosten bewegen sich bei rund 2,5 Millionen Euro und sind trotz vorsorglich eingeplanter Tariferhöhungen von 2 Prozent insgesamt leicht gesunken, unter anderem aufgrund der Schließung einer

 

Kindergartengruppe in Haaßel, der Verringerung der Kapazität im Kindergarten Ostereistedt und weil die Stelle für die Entwicklung eines Tourismuskonzeptes ausgelaufen ist.

 

Nach ausgiebiger Beratung über die einzelnen, für den Finanzausschuss relevanten Haushaltspositionen verbesserten die Mitglieder das eingangs genannte Plus im Ergebnishaushalt für laufende Einnahmen und Ausgaben auf rund 135000 Euro. Um die geplanten Investitionen zu finanzieren, sind im Etat-Entwurf Kreditaufnahmen in einer Höhe von 735 000 Euro vorgesehen, der Schuldenstand wächst danach bis zum Jahresende voraussichtlich auf rund 5,2 Millionen Euro.

 

Das vorläufige Zahlenwerk gab der Finanzausschuss einstimmig zur Beratung an die Fachausschüsse ab, die das Papier in den nächsten Wochen detailliert in Augenschein nehmen werden. (lh)

 

 

 

Artikel der Zevener Zeitung am 07.03.2012

 

 

Samtgemeinde Selsingen

Hauptstr. 30
27446 Selsingen
Tel.: 04284 - 9307-0
Fax: 04284 - 9307-555

samtgemeinde@selsingen.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.  8.00 - 12.00 Uhr

Do.       14.00 - 18.00 Uhr

 

Hier sehen Sie unseren

Verwaltungsgliederungsplan

Demografiegutachten

Das aktuelle Gesamtgutachten und die Kurzfassung finden Sie hier

Einzelhandelskonzept

Der Rat der Gemeinde Selsingen hat das Einzelhandelskonzept in seiner Sitzung am 18.09.2013 als städtebauliches Entwicklungskonzept beschlossen. Das Konzept soll regelmäßig fortgeschrieben werden.

Einzelhandelskonzept_Selsingen_Endfassun
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Werbegemeinschaft Selsingen

Vergünstigungen für Ehrenamts- und Juleica-Karteninhaber [mehr]