Gemeinde Sandbostel

An der Schule 1, Ober Ochtenhausen, 27446 Sandbostel, Tel.04284/1644

 

Lageplan

Sandbostel liegt zentral zwischen Bremen und Hamburg, zwischen Nordsee und Heide.

 

Bauen und wohnen in Sandbostel und Ober Ochtenhausen

Nähere Informationen und Pläne finden Sie hier:

Sandbostel

Ober Ochtenhausen

 

Wappenbeschreibung der Gemeinde Sandbostel

Das Wappen zeigt im goldenen Feld drei Niedersachsenhäuser mit je drei grünen Türen und naturfarbenem Dach und im wellenförmig nach oben gebogenen Schildfuß in Grün einen silbernen Wellenbalken.

Die Gemeinde Sandbostel besteht aus den Ortsteilen Sandbostel, Mintenburg, Ober Ochtenhausen und Heinrichsdorf. Als Symbol dieser Verbindung erscheinen im Wappen die Niedersachsenhäuser.

Der Schildfuß bezieht sich auf die in der Gemarkung der Gemeinde befindlichen Bodenerhebungen (Sand). Der silberne Wellenbalken auf den in Sandbostel weiterführenden Lauf der Oste.

 

Darstellung der Gemeinde Sandbostel

Sandbostel, früher Bostel, an einem Hauptübergang über die Oberoste gelegen, war jahrhundertelang ein Adelssitz. Es lag dort das Gut Bostel ("Eddelhoff") genannt. Mintenburg (von Münte, Münd, Kurzform von Mundolf) war nach Roth (1718) in früheren Zeiten ebenfalls ein "adlicher Hof". Möglich ist, daß Mintenburg ein Sitz der schon 1230 auftretenden Familie von Müntenstede war. Der Name Ober Ochtenhausen geht wahrscheinlich auf den Personennamen Ofthari zurück. Ober Ochtenhausen war wahrscheinlich Stammsitz der Familie Ochtenhausen, worüber Genaueres jedoch nicht überliefert wurde. Das Dorf Heinrichsdorf entstand nach Kultivierung des ehemaligen Moorgebiets "Klenkenholz" durch die staatliche Moorverwaltung, die in den 30er Jahren nach Sandbostel verlegt worden war. Auf dem Gelände des heutigen Gewerbegebiets Immenhain befand sich seit 1932 ein Lager, in dem während des Krieges viele Menschen umgekommen sind. Eine Kriegsgräberstätte im Ortsteil Sandbostel zeugt (heute noch) davon. Planung und Diskussion über eine Dokumentationsstätte zur Geschichte des Lagers sind noch nicht abgeschlossen. Am 30.06.2015 hatte Sandbostel 814 Einwohner.  (Stand 31.12.2014: Größe von 31,54 km²)

Zwei gut funktionierende Patenschaften dokumentieren die Aufgeschlossenheit der Gemeinde. Die eine Patenschaft besteht mit zwei französischen Gemeinden nördlich der Champagne und die andere mit der russischen Gemeinde Novaya Derevnja bei Sankt Petersburg .

Sandbostel ist ein sehr lebendiges Dorf mit einer großen Zahl von Vereinen, deren Mitglieder auch aus vielen der umliegenden Ortschaften stammen. Der Ort hat ein großes Sportgelände, ein Reit-Turnier-Gelände und die "Waldhalle" für "Indoor"- Sportarten. Im Zentrum von Sandbostel ist von Bewohnern aller Teile der Gemeinde mit viel Engagement, Idealismus und Eigenleistung ein Heimathaus und Museum, das sogenannte "Hüßelhus", erstellt worden. So ist dieses Projekt Symbol der Verbundenheit und des Zusammenwachsens der vormals selbständigen Orte.

Die vielfältige Landschaft (z. T. Landschaftsschutzgebiet) am Rande des Ostetals, die durch ein weitmaschiges Wander- bzw. Radwanderwegenetz erschlossen ist, sowie die historische Bausubstanz und die 100jährige Glocke in Ober Ochtenhausen waren sicher mit ausschlaggebend, daß der Ortsteil im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" 1985 und 1997 Kreissieger wurde. Ebenfalls 1997 wurde der Ort Ober Ochtenhausen als Bezirkssieger, 1998 als Landessieger und im gleichen Jahr als Bundessieger ausgezeichnet. Besucher und "Feriengäste auf dem Bauernhof" sind herzlich willkommen.

 

Die Gemeinde Sandbostel unterhält eine Patenschaft mit dem 2. FschJgBtl 313 der Fallschirmjägerkaserne Seedorf.

 

Gemeinderat

Ratsmitglieder der Gemeinde Sandbostel 2011 - 2016

Foto: bz/alg
Foto: bz/alg
Name Adresse Wählergruppe Telefon
Bürgermeister  Radzio, Peter

Ober Ochtenhausen

An der Schule 1
27446 Sandbostel         

Ober Ochtenhausen 04284/1644

1. stellv. Bgm.

Blank, Holger

Birkenort 1a

27446 Sandbostel 

Sandbostel 04764/284
2. stellv. Bgm. Masthoff, Bernd

Ober Ochtenhausen

Im Dorfe 5

27446 Sandbostel 

Ober Ochtenhausen 04284/926251
Dreyer-Lemmermann

Ober Ochtenhausen

Im Dorfe 17

27446 Sandbostel

Ober Ochtenhausen 04284/95021
Haufler, Jörn

Bevener Str. 10

27446 Sandbostel

Sandbostel 04764/810251
Heitmann, Matthias

Kösters Land 2

27446 Sandbostel

Ober Ochtenhausen  04284/8840
Poppe, Andreas

Dieck 4

27446 Sandbostel

Sandbostel 04764/369

Wohlers,

Hans Jürgen

Ober Ochtenhausen

Im Dorfe 8

27446 Sandbostel

Ober Ochtenhausen 04284/638
Zeitler, Werner

Immerhain 3

27446 Sandbostel

Sandbostel 04764/1037

Haushaltspläne

Haushaltsplan 2016
Haushalt Sandbostel 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.2 MB
Haushaltsplan 2015
Haushalt Sandbostel 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB
Haushaltsplan 2014
Haushalt Sandbostel 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB
Haushaltsplan 2013
Haushalt Sandbostel 2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
Haushaltsplan 2012
Haushalt Sandbostel 2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
Haushaltsplan 2011
Haushalt Sandbostel 2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB
Haushaltsplan 2010
Haushalt Sandbostel 2010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Samtgemeinde Selsingen

Hauptstr. 30
27446 Selsingen
Tel.: 04284 - 9307-0
Fax: 04284 - 9307-555

samtgemeinde@selsingen.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.  8.00 - 12.00 Uhr

Do.       14.00 - 18.00 Uhr

 

Hier sehen Sie unseren

Verwaltungsgliederungsplan

Gleichstellungs-beauftragte

Hannelore Brünjes

Tel.: 04284 / 1308

gleichstellung@selsingen.de

Integriertes Energetisches Quartierskonzept für das  Quartier „Selsingen West“ 

Integriertes energetisches Quartierskonzept
150817Präsi_IEQ_rsh.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 911.6 KB

Demografiegutachten

Das aktuelle Gesamtgutachten und die Kurzfassung finden Sie hier

Einzelhandelskonzept

Der Rat der Gemeinde Selsingen hat das Einzelhandelskonzept in seiner Sitzung am 18.09.2013 als städtebauliches Entwicklungskonzept beschlossen. Das Konzept soll regelmäßig fortgeschrieben werden.

Einzelhandelskonzept_Selsingen_Endfassun
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Werbegemeinschaft Selsingen

Vergünstigungen für Ehrenamts- und Juleica-Karteninhaber [mehr]